Archiv für UlfN

Portabler Tablet-Halter

Als mobile Alternative zum kürzlich hier besprochenen Belkin Tablet Stage ist nun auch der Belkin Portable Tablet Stage auf dem Markt.
Dieser ist bei einigen Händlern im Sortiment, ich habe ihn für 99 € im AppleStore bestellt und gleich getestet. Das iPad kann in allen Lagen darauf gelegt werden, sowohl als Dokumetenkamera als auch als Schreibpult macht das Ding eine gute Figur.

Insgesamt wirkt der Ständer sehr stabil und ist vor allem sehr mobil!
Zusammen mit der kostenlosen App von Belkin( Stage: Interactive Whiteboard and Document Camera), die es auch für 4,99 als PRO-Version (mit zusätzlichen Funktionen) gibt, scheint mir das für den Einsatz in der Schule, ob stationär oder aus der Ledertasche, sehr gut geeignet zu sein.

Einziger Wermutstropfen: Die Höhe ist nicht verstellbar und mit iPadAir passt eine DinA4-Seite nicht ganz in das Sichtfeld der Kamera.

Dazu könnte ich mir bei Bedarf noch eine LED-Lampe für um die 10 Euro vorstellen. Gibts auch beim Online-Händler…

Daten austauschen: gmx Mail oder MediaCenter

Es bleibt ein Dauerbrenner unter den Fragen zum Einsatz von iPads: Wie kommen Dokumente, Aufgaben und andere Daten auf die Geräte bzw. von den Geräten herunter?

Hier wurden schon einige Möglichkeiten vorgestellt: iFlash Drive HD, CloudFTP, eigener WebDAV-Server,….

Weiterlesen

i-FlashDrive HD – USB-Stick für iPad und iPhone!

Immer wieder werden in iPad-Workshops die fehlenden USB-Anschlüsse bemängelt, die einen zuverlässigen Datenaustausch auch mit MACs und PCs ermöglichen. Denn im schulischen Umfeld ist oft kein WLAN verfügbar. Die Nutzung von Cloud-Diensten ist ohnehin rechtlich umstritten, iTunes fällt bei über Configurator betreuten Geräten ebenfalls aus. Es bleibt noch ein Ad-Hoc-WLAN per CloudFTP (siehe Beitrag von Thomas Höhling) in Verbindung mit einem Dateiverwaltungprogramm wie GoodReader oder iFiles. Oder eben iFlash-Drive. Weiterlesen

Apple Configurator: Kauf und Installation von Apps

Immer mehr Schulen und Medienzentren nutzen die Vorteile des Apple Configurator, um ihre iPads zu verwalten. Das kostenlose Programm läuft auf jedem Apple-Rechner (iMac oder MacBook) und erleichtert die Administration der  iPads und die Verwaltung der Lizenzen ungemein. Es gibt eine ausführliche Beschreibung und eine umfangreiche Online-Hilfe. Dennoch: wir werden hier in loser Folge Kurzanleitungen für Administratoren einstellen, die in sehr komprimierter Weise auf die speziellen Bedürfnisse im schulischen Kontext eingehen. Hier eine Kurzanleitung zu Kauf und Installation von Apps, erstellt vom KMZ Tauberbischofsheim.

iPad und Flash

Puffin

iOS unterstützt kein Flash. Dies wird von vielen als Schwachpunkt der Apple-Produkte gesehen. Abgesehen davon, dass HTML5 moderner ist und auch immer mehr Mediendaten in diesem Format vorliegen, gibt es dennoch eine Möglichkeit, Flash auch auf dem iPad zu nutzen.
Die Apps gehen dabei alle nach dem gleichen Prinzip vor: Es handelt sich immer um den Fernzugriff auf einen Rechner, der mit Flash umgehen kann. Das kann ein anderer Rechner im gleichen WLAN sein (z.B. Flash Video Web Browser von Splashtop) oder ein Server in den US (z.B. Puffin, Photon, Skyfire). Dies bedeutet, dass sich Animationen und Audiodateien in guter Qualität wiedergeben lassen, während bei Videos und manchen Spielen deutliche Qualitätseinbußen zu sehen sind. (leichtes Ruckeln, kein Vollbildmodus). Dennoch für den Einsatz im Unterricht oder zum Selbstlernen durchaus genügend.
Es handelt sich bei den vier von mir getesteten „Browsern“ jeweils um kostenpflichtige Apps, wobei „Puffin“ als „Puffin free“ zunächst 14 Tage kostenlos ausprobiert werden kann, bevor derzeit 2,69€ fällig werden. Die anderen beiden schlagen mit je 4,49€ zu Buche.

iPads auch in der Lehrerausbildung?

 

Die Fachleiter Medien der baden-württembergischen Seminare trafen sich heute in Pforzheim, um sich u.a. über die Möglichkeiten des Einsatzes von Tablets in der Lehrerbildung zu informieren.

Im Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis konnten die pädagogischen Leiter Karl-Heinz Nagel und seine Stellvertreterin Sabine Strauss den durchaus medienerfahrenen Kolleginnen und Kollegen aus den Seminaren mit ihrer Vorstellung der didaktischen Möglichkeiten der iPads wertvolle Hinweise geben. Auch die eingeladenen Pressevertreter zeigten sich von den Vorteilen und Chancen durch den Einsatz der Tablets begeistert:

iPad-Halterung für (Trick-)Film, Audioaufnahmen usw.

Als Ergänzung zur Trickfilm-Anleitung von Thomas Höhling (Danke!) hier noch eine wesentliche Erleichterung, auf die Christian König vom KMZ Künzelsau mich hingewiesen hat:

Die Halterung, die von K&M in Wertheim hergestellt und für iPad 1 und 2 erhältlich ist, wird einfach auf ein Mikrofonstativ geschraubt. Damit ist das iPad frei justierbar, kann sowohl für die bekannten Vogelperspektiven als auch für andere Zwecke eingesetzt werden.

 

Je nach Stativ und Befestigung wird das iPad ziemlich wackelfrei gehalten, was ja bei StopMotion Remote ohnehin kein Problem ist…

Das Ding ist getestet, für gut befunden und bei uns (KMZ Tauberbischofsheim) ab sofort im Verleih.

Erhältlich z.B. auch bei Thomann: http://www.thomann.de/de/km_19712_ipad_halterung.htm