Archiv für 29. November 2015

IPad Hüllen für die Grundschule

Für den Einsatz in der Grundschule sollten zum Schutz der Geräte Hüllen eingesetzt werden, die stabil, weich und nicht zu schwer sind. Wir haben drei verschiedene Hüllen im Praxiseinsatz in der Gundschule getestet:

1. Das CaseBot Kiddie light von Fintie ohne Handgriff:

ipad_huelle_fest_rot

Die Hülle ist aus stabilem EVA Schaum und die Geräte sitzen fest in der Hülle. Vom Gewicht her ist es recht leicht und liegt gut in kleinen Kinderhänden. Öffnungen für Tastensteuerung, Kamera, Mikrofon und Lautsprecher sind vorhanden. Mehre Tests zeigten, dass die iPads auch einen Sturz  auf den Boden aus ca. 1 m Höhe ohne Schaden überstehen (vorausgesetzt sie fallen mit dem Display nicht auf einen scharfkantigen Gegenstand).

Diese Hülle passt optimal in den PARAPROJECT-Koffer(für Kids-cover ohne Fachtrennungen) von PARAT, da die Lightningbuchsen zum Laden von oben zugänglich bleiben.

Preis z.B. für das iPad Air1 beträgt bei einem großen Online-Warenhaus ca. 15 €.

 

2. Das CaseBot Kiddie von Fintie mit Handgriff:

ipad_huelle_henkel_blau

Die Hülle bietet zusätzlich einen Handgriff, mit dem das Gerät wie eine Handtasche bequem getragen werden kann. Dadurch eignet sich die Hülle gut für den Einsatz bei Exkursionen oder Ausflügen. Wenn das iPad auf dem Tisch stehen soll, kann man den Handgriff nach unten und hinten umklappen und das Gerät steht aufrecht auf dem Tisch. Der Griff ist fest mit der Hülle verbunden und kann nicht abgenommen werden. Durch das zusätzliche Material ist die Hülle mit fast 300 g allerdings etwas schwerer als ohne Handgriff. Die Fintie Hüllen kosten zwischen 15 und 20 Euro.

3. Das Slick Grip von Vibe

ipad_huelle_weich_rot

Diese Hülle ist sehr viel weicher und flexibler vom Material her, dadurch liegt es angenehm in der Hand. Allerdings sitzen die Geräte nicht so fest in der Hülle wenn man beispielsweise Hülle und Gerät nur an einer Ecke in der Hand hält. Die Hülle für das iPad mini wiegt knapp 160 g und kostet ca 25 Euro.