Digitale Schulbücher

Die deutschen Bildungsmedienverlage wollen auf der Bildungsmesse didacta  vom 14.2 – 18.2. 2012 eine erste Version der „Digitalen Schulbücher“ vorstellen. Verkaufsstart soll dann zu Beginn des Schuljahres 2012/13 sein.
Die Plattform soll auf Flash basieren – für iOS5 soll es aber auch eine HTML5-Version geben.

Wir sind gespannt, ob dies der große Wurf nach vorne sein wird und ein Arbeiten ermöglicht, so wie wir Pädagogen uns das vorstellen.

Weitere Informationen wird es  hier geben.

Ein Kommentar

  1. Maxime sagt:

    Hallo Reinhold,
    ich finde es wiklich gut, dass die Bildungsmedienverlage „mitziehen“ und nun auch digitalisierte Schulbücher anbietne. Habe unter http://www.legalo.eu/blog/de/zubehoer/ipad-schule-macht-nun-noch-mehr-spass/ erfahren, dass diese Versionen sogar um einiges günstiger sind ( um ca. 7 € ! ) als die gedrukcten Bücher. Da lohnt sich doch fast die Anschaffung von iPads in Schulen, oder etwa nicht? Und außerdem beklagen sich die Kids dann nicht mehr über Rückenschmerzen wegen zu schweren Bücher und können sich ausgelassen und mit dem iPad motiviert auf den Unterricht konzentrieren.

Schreibe einen Kommentar