Daten austauschen (5) – CloudFTP

Dank CloudFTP sind wir bei dem leidigen Thema des drahtlosen Datenaustausches zwischen den Schüler-iPads und einer zentralen lokalen Speichereinheit einen entscheidenden Schritt weiter gekommen.

CloudFTP ist eine akkubetriebene Box, welche als FTP-Server fungiert. Daran lassen sich USB-Speichermedien (USB-Sticks oder USB-Festplatten) anschließen. Sie baut ein adhoc-WLAN auf oder lässt sich in ein bestehendes Drahtlos-Netz integrieren, über das alle Devices auf die angeschlossene Festplatte zugreifen können.

Die Funktionalität wird sehr gut in dem Video von ROSENKRIEGER360 beschrieben:

Seit dem neuestem Updade der Apple-Apps „Pages“, „Keynote“ und „Numbers“ ist jetzt auch möglich Dateien von diesen Apps auf einem USB-Speicher abzulegen, ohne über die im Schulbereich umstrittene iCloud-Lösung gehen zu müssen.

Diese Apps bieten jetzt die Möglichkeit an, Dateien an eine andere App (in diesem Fall Goodreader) zu übergeben. Goodreader kann wiederum mit dem Cloud-FTP-Server kommunizieren und die Daten vom iPad auf den Speicher hochladen. (Zuerst in den Einstellungen / WLAN mit CloudFTP verbinden). Hier eine Anleitung. Noch einfacher ist der umgekehrte Weg, bei dem z.B.der der Lehrer den Schülern ein Arbeitsblatt auf dem FTP-Server zur Verfügung stellt. Die Schüler müssen in diesem Fall nur „cloudftp“ im Safari-Browser eingeben oder alternativ die IP des CloudFTP-Servers – beim adhoc-Netzwerk 192.168.0.1. Damit hat man Zugriff auf die Verzeichnisse des angeschossenen Speichemediums und kann die Datei im Browser öffnen bzw. es erscheint ein Auswahlmenü, bei dem man festlegen kann, mit welcher App die Datei geöffnet werden soll.

Das Schöne daran ist, dass die Funktionalität von CloudFTP nicht auf iOS-Geräte beschränkt ist. Ein Datenaustausch ist auch mit Andriod-Geräten oder Laptops möglich.

Die CloudFTP-Box gehört zukünftig zur Standardaussttung unserer iPad-Koffer! Ein eigener Test hat uns überzeugt.

CloudFTP kostet ca. 99 € und ist u.a. über amazon zu beziehen.

7 comments

  1. Jacobs sagt:

    Leider habe ich noch eine Frage: Die Einrichtung und das download auf mein ipad haben dank der Anleitunggeklappt. Nur schaffe ich es leider nicht, Dateien hochzuladen auf die Festplatte von der ich sie vorher heruntergeladen habe. Ich hatte die Dateien im Goodreader über rename umbenannt.
    Vielen Dank für die Antwort.

    Jacobs

    • Stephan sagt:

      Vermutlich haben Sie Ihren CloudFTP noch nicht im GoodReader eingetragen.
      Dann müsste es klappen.

      Stephan

  2. Jacobs sagt:

    Guten Abend!

    Vielen Dank für diesen Beitrag, zu dem ich eine Frage habe: Funktioniert der im pdf beschriebene Datenaustausch auch mit dem ipad der 1. Generation?
    Vielen Dank für die Antwort
    Jacobs

  3. Boris sagt:

    Vielen Dank für den Tipp. Ist bestellt.
    Habe meine iPads per WebDAV in meine paedML eingebunden, aber als Spichermöglichkeit über adhoc WLAN ohne Internet hört sich das sehr gut an. Ich bin gespannt.
    Grüße aus SHA, Boris Kling

  4. Dirk Küpper sagt:

    Ist ja ganz nett, aber die meisten Lehrer haben mit dem Wort IP-Adresse ein riesen Problem 🙂

    • Reinhold sagt:

      Alternativ geht auch die Eingabe von „cloudftp“ im Browser oder man legt die Adresse als Icon direkt auf den Home-Bildschirm.

Schreibe einen Kommentar