Tablet-Dokumentenkamera – die passende Halterung

Vor einiger Zeit haben wir die Idee vorgestellt, mit einer teilweise selbst gebastelten Halterung mit dem iPad eine Dokumentenkamera zu realisieren. Inzwischen haben wir bei Amazon eine Halterung für ca. 43 Euro gefunden, die unseren Bedürfnissen voll und ganz entspricht.

Ähnlich wie beim Einsatz als interaktives Whiteboard, wird auch beim Einsatz des iPads als Dokumentenkamere das Bild drahtlos mittels Airplay zum Beamer übertragen. Hierzu benötigt man neben einem iPad wieder das Apple TV und einen HDMI-fähigen Beamer oder Monitor. Mittels HDMI zu VGA-Adapter kann man auch ältere Beamer verwenden.

Mit eingeschalteter Kamerafunktion überträgt das iPad nun Bilder live, wie eine Dokumentenkamera zum Beamer. Die Bildqualität ist durchaus vergleichbar mit klassischen Dokumentenkameras.  Die Auflösung der Kamera des iPad ab Version 3 ist  so gut, dass man auch einfach mit 2 Fingern digital zoomen kann, ohne merkbaren Qualitätsverlust beim Bild. Natürlich kann man, um verlustfrei zu zoomen, auch das iPad näher an das Objekt bewegen, hier kann man erstaunliche Vergrößerungen realisieren. Die Halterung ist hierfür flexibel genug.

Mich erinnert diese Halterung an die Schreibischlampen aus meiner Jugend, wahrscheinlich wurde auch lediglich der Lampenkopf gegen eine universelle Tablethalterung getauscht. Universell heißt, dass man die Klemmung sehr weit verstellen kann, sodass z.B. auch das iPad mini oder andere Tablets verwendet werden können. Auch muss die Schutzhülle nicht abgenommen werden, das ist sehr praktisch.

Auch die Federspannung und die Schraubenklemmungen können an die verschiedenen Gewichte der unterschiedlichen Tablets angepasst werden.

Die Halterung lässt sich in alle möglichen Richtungen drehen und verschiedene Winkel einstellen, sodass sie auch ideal als Stativ für Foto – und Filmaufnahmen verwendet werden kann.

Die Klemmung am Tisch funktioniert sehr gut, allerdings sollte die Stelle, an der festgeklemmt wird, nicht mehr als 5 cm dick sein, weil sich die Klemmhalterung nicht beliebig weit öffnen lässt.

Die Qualität der Kamera ist auch bei schlechter Beleuchtung noch recht gut, sodass man damit problemlos eine herkömmliche Dokumentenkamera ersetzen kann. Eine zusätzliche Beleuchtung könnte man, falls die Halterung z.B. Schatten wirft, durch eine kleine Stehlampe oder durch LED-Lämpchen realisieren.

Danke an Ulf für den Tipp.

Herzlichen Dank an Jürgen Dorsch für den Beitrag!
Herr Dorsch stellt auf der Website  www.schule-apps.de eine Online-Datenbank mit Bildungsapps bereit.

Ein Kommentar

  1. Stefan sagt:

    Hallo,

    ich habe auch lange nach einer praktischen Halterung für iPads im Unterricht gesucht und bin dabei auf die Produktserie „The Wallee“ aufmerksam geworden:

    http://www.studioproper.com/

    Im Prinzip ein iPad-case mit integrierter Halterungs-Aufnahme, die sich dann mit einer Handschlaufe, Stativ-/Wand-Halterung und diversen Ständern kombinieren lässt.

    Ich nutze die Handschlaufe und die Stativhalterung und bin sehr begeistert!

    Viele Grüße,
    Stefan

Schreibe einen Kommentar