Daten austauschen: gmx Mail oder MediaCenter

Es bleibt ein Dauerbrenner unter den Fragen zum Einsatz von iPads: Wie kommen Dokumente, Aufgaben und andere Daten auf die Geräte bzw. von den Geräten herunter?

Hier wurden schon einige Möglichkeiten vorgestellt: iFlash Drive HD, CloudFTP, eigener WebDAV-Server,….

Eine recht simple Möglichkeit besteht nach meiner Erfahrung (in der Grundschule) in der Einrichtung eines kostenlosen Mailaccounts (zB bei gmx, da gelten die deutschen Datenschutzgesetze und da ist mehr Speicher dabei als bei anderen Anbietern). Wenn dieser Account auf allen iPads eingerichtet ist (z.B. vor der Erstellung des ersten Backups), dann können die Schüler kurz vor Abgabe der iPads noch eben ihre Ergebnisse per Mail nach Hause bzw. an den Lehrer schicken. Und die Schüler können zu Hause weiter daran arbeiten bzw. der Lehrer kann sich die Produkte zu Hause in Ruhe ansehen.

Etwas eleganter stellt sich die Nutzung des MediaCenters von gmx dar. Auch dazu ist ein kostenloser Account bei gmx nötig. Auf dem iPad sorgt die kostenlose App dafür, dass Dokumente und andere Daten direkt per „in anderer App öffnen“ in ein Verzeichnis des gmx-Servers geladen werden. Von dort können sie später – von jedem beliebigen anderen Gerät – wieder heruntergeladen werden.

Sehr komfortabel ist auch die Einbindung dieses MediaCenters als Netzlaufwerk in den Mac-Finder bzw. den Windows-Explorer. So funktioniert der Datenaustausch auch mit Grundschülern hervorragend. Bis zu 4 GB sind kostenlos dabei, die Daten sollten halt regelmäßig vom Lehrer gesichert werden…. 😉

 

 

Ein Kommentar

  1. Sabine Strauß sagt:

    Habe ich gerade als kostenlose Zwischenlösung in meiner Schule eingerichtet. 4GB externer Speicherplatz hilft für den Datenaustausch sehr.
    Weiterer Vorteil: Das GMX-Mediacenter lässt sich auch in der App „Documents“ bzw. deren Vollversion „PDF Expert“ im Netzwerk als WebDav Server einrichten, hier muss man nur https://mediacenter.gmx.net als URL und seine Accountdaten angeben.