Tag Archiv für Grundschule

IPad Hüllen für die Grundschule

Für den Einsatz in der Grundschule sollten zum Schutz der Geräte Hüllen eingesetzt werden, die stabil, weich und nicht zu schwer sind. Wir haben drei verschiedene Hüllen im Praxiseinsatz in der Gundschule getestet:

1. Das CaseBot Kiddie light von Fintie ohne Handgriff:

ipad_huelle_fest_rot

Die Hülle ist aus stabilem EVA Schaum und die Geräte sitzen fest in der Hülle. Vom Gewicht her ist es recht leicht und liegt gut in kleinen Kinderhänden. Öffnungen für Tastensteuerung, Kamera, Mikrofon und Lautsprecher sind vorhanden. Mehre Tests zeigten, dass die iPads auch einen Sturz  auf den Boden aus ca. 1 m Höhe ohne Schaden überstehen (vorausgesetzt sie fallen mit dem Display nicht auf einen scharfkantigen Gegenstand).

Diese Hülle passt optimal in den PARAPROJECT-Koffer(für Kids-cover ohne Fachtrennungen) von PARAT, da die Lightningbuchsen zum Laden von oben zugänglich bleiben.

Preis z.B. für das iPad Air1 beträgt bei einem großen Online-Warenhaus ca. 15 €.

 

2. Das CaseBot Kiddie von Fintie mit Handgriff:

ipad_huelle_henkel_blau

Die Hülle bietet zusätzlich einen Handgriff, mit dem das Gerät wie eine Handtasche bequem getragen werden kann. Dadurch eignet sich die Hülle gut für den Einsatz bei Exkursionen oder Ausflügen. Wenn das iPad auf dem Tisch stehen soll, kann man den Handgriff nach unten und hinten umklappen und das Gerät steht aufrecht auf dem Tisch. Der Griff ist fest mit der Hülle verbunden und kann nicht abgenommen werden. Durch das zusätzliche Material ist die Hülle mit fast 300 g allerdings etwas schwerer als ohne Handgriff. Die Fintie Hüllen kosten zwischen 15 und 20 Euro.

3. Das Slick Grip von Vibe

ipad_huelle_weich_rot

Diese Hülle ist sehr viel weicher und flexibler vom Material her, dadurch liegt es angenehm in der Hand. Allerdings sitzen die Geräte nicht so fest in der Hülle wenn man beispielsweise Hülle und Gerät nur an einer Ecke in der Hand hält. Die Hülle für das iPad mini wiegt knapp 160 g und kostet ca 25 Euro.

 

„Mit dem iPad unterrichten“ – Unterrichtsseinheiten für die Praxis

Die Sammlung „Mit dem iPad unterrichten“ der Medienzentren Baden-Württemberg bietet Pädagoginnen und Pädagogen durch ausgearbeitete und praktisch erprobte Unterrichtseinheiten Unterstützung im Umgang mit dem iPad.
Die „Best-Practice“ – Beispiele decken unterschiedlichste Fächer und Altersgruppen ab, es entsteht ein vielfältiger Material- und Ideenpool zum Einsatz der iPads in der Schule, der in der didaktischen Vorgehensweise auch auf andere Tablets übertragen werden kann.
Folgende Kurse zeigen exemplarisch Einsatzmöglichkeiten des iPads in der Schule und werden als kostenlose iTunes U Kurse von verschiedenen Medienzentren in Baden Württemberg zur Verfügung gestellt:
.
iPad im Kunstunterricht
.
Hinweis: Die Kurse können mit der App iTunes U auf dem iPad angesehen werden.

Ein Bild entsteht – iMotion HD

Thomas Höhling vom Kreismedienzentrum Mosbach hat eine wunderschöne Anleitung erstellt mit der man die Entstehung eines Schülerbildes mit Hilfe der Stop-Motion-Technik und der App iMotion HD nachvollziehen kann.

Wir finden, dass dies ein absolut gelungenes Beispiel für die Möglichkeiten des iPad-Einsatzes in der Grundschule ist. So vermittelt man schon in der Primarstufe Medienkompetenz! Die Dokumentation können Sie hier als PDF herunterladen.

 

Eichelgartenschule – iPads in der Grundschule

Die Eichelgartenschule in Karlsruhe macht es vor und zeigt wie iPads gewinnbringend in der Grundschule eingesetzt werden können.

In ihrem Blog Eichelgartenschule-aktiv.de berichten sie von ihren Erfahrungen. Das Projekt „erkundet die Möglichkeiten der sinnvollen und angemessenen Nutzung von iPads in der Grundschule. Dabei werden Konzepte zum Einsatz der Geräte in verschiedenen Klassenstufen und Fächern erarbeitet, umgesetzt und evaluiert. Die Ergebnisse werden einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.“ Wissenschaftlich wird ihre Vorgehensweise von Prof. Dr. Frank Thissen von der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart begleitet.

Auch wir sind davon überzeugt, dass die iPads v.a. in der Grundschule eine zukunftsträchtige Möglichkeit bei der Medienarbeit mit Kindern darstellen und neue Wege des Lernens eröffnen.

Ein dickes Lob von uns an die Eichelgartenschule – macht weiter so!

Bei  redaktionzukunft ist ein Videointerview mit Prof. Thissen zum iPad-Einsatz in der Grundschule abzurufen.