Tag Archiv für Musik

„Das iPad im Musikunterricht“ – eine Arbeit von Stefan Gisler

Ist das iPad ein Spielzeug für Technikverliebte, ein hilfreiches Werkzeug für Lehrpersonen und SuS oder der Beginn einer neuen Lernkultur?

Stefan Gisler beschreibt in seiner Arbeit seine Erfahrungen mit dem iPad im Musikunterricht an einer privaten Sekundarschule in der Schweiz. Alle 70 Schülerinnen und Schüler hatten dabei ein iPad zur Verfügung.

Der Musiklehrer zeigt die vielfältigen Möglichkeiten der kreativen Unterrichtsgestaltung mit dem iPad für Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler. Er beschreibt sehr detailliert nützliche Apps, gibt Tipps für die Unterrichtspraxis und reflektiert das eigene Vorgehen.

Die PDF-Version kann hier heruntergeladen werden (Das Original ist ein iBook, Interessenten der iBook Version können den Link zum Download beim Autor erhalten: contact ( at ) stefangisler.com).

Auf seinem Blog stellt Stefan Gisler Apps vor und stellt Informationen zum Thema „Neue Medien im Unterricht“ zur Verfügung

 

 

Urheberrechte bei den Loops in GarageBand

Wie verhält es sich mit den Urheberrechten an den Loops aus GarageBand? Darf man diese Loops für schulische Produktionen verwenden? Bei etlichen anderen Programmen dürfen enthaltende Audio-Files oder Bild-Dateien oft nur zu privaten Zwecken verwendet werden. Eine interessante Antwort erhielten wir hierzu direkt von Apple:

“ Sie dürfen die Audio Loop-Inhalte (Audio-Inhalte) von Apple und Drittanbietern, die in der Apple Software enthalten sind oder auf andere Weise gebührenfrei mitgeliefert werden, zum Erstellen eigener Originalmusikkompositionen oder Audioprojekte verwenden. Sie dürfen eigene Musikkompositionen oder Audioprojekte, die unter Verwendung der Audio-Inhalte erstellt wurden, senden und/oder vertreiben. Allerdings dürfen Audio-Loops nicht kommerziell oder in anderer Weise als eigenständige Produkte vertrieben werden, und sie dürfen nicht als Ganzes oder in Teilen als Audio-Samples, Soundeffekte oder Music Beds neu verpackt werden.“

Sie können also beruhigt sein: Sie dürfen mit GarageBand kommerzielle Musik machen, Sie dürfen nur die Loops nicht als Loops verkaufen.“

Quelle:  http://support.apple.com/kb/HT2931?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

Ein ganzes Orchester nur mit iPads und iPhones?

Es ist kaum zu glauben, aber es geht! Das DigiEnsemble Berlin macht es vor! Ob klassisches Streichorchester oder Heavy Metal – alles ist möglich.

Überzeugen Sie sich selbst!

Weitere Beispiele und Tipps wie man es macht gibt es auf der  Website von DigiEnsemble und ihrem  Blog.

In Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein werden bereits erste Workshops für Schulmusiker und Schulorchester angeboten.

Die erste Schule aus Baden-Württemberg, die uns ein Video mit einem Schülerensemble zur Verfügung stellt, welches ein Musikstück nur mit Smartphones und Tablets spielt erhält von uns eine Anerkennung.


Keine Angst und Panik – wir wollen Jugendliche nicht vom klassischen Erlernen eines Instruments abhalten. Ganz im Gegenteil – wer sein Smartphone so berherrscht, muss auch ein echtes Musikinstrument spielen können. Matthias Krebs erklärt im folgenden Video sehr gut, warum er dieses musikalische Experiment an der Universität der Künste, Berlin ins Leben gerufen hat.

 

GarageBand

 

die Universal-App für alle Audio-Projekte!

 

 

Immer wenn es um Unterrichtsprojekte mit Audio-Inhalten geht ist GagageBand derzeitig alternativlos. GarageBand macht aus dem iPad ein komplettes Tonstudio.

  • mit dem eingebauten Mikrofon Gespräche oder Musik aufnehmen und nachbearbeiten
  • eigene Songs auf 8 Spuren arrangieren und abmischen
  • Einer Vielzahl von digitalten Instrumenten lässt sich über das Touch-Display spielen
  • über Adapter Anschlussmöglichkeiten für externe Mikrofone und Instrumente

iPads mit GarageBand in der Hand von Schüler ermöglichen neue Ansätze im Musikunterricht z.B. in der Harmonielehre oder in der Rhythmik!

GarageBand ist auch ein ideales Tool auch für alle Schulbands!

Preis: 3,99 €

Ausführliche Beschreibung der Möglichkeiten im App-Store

Direktlink zum Demo-Video